* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     meine VIP`s
     Warum Schnoofl?
     Poesie
     Ironie meets Sarcasm
     Witze
     Märchen des Monats
     Der Zauberlehrling
     Prometheus
     Gesetze
     Sportlerzitate
     Zitate
     Schwarz-Gelb
     Weisheit und Sinnsprüche
     Alexz Johnson

* Links
     Geschichte LK
     free-your-mind
     stay-ironic
     BVB
     latein24
     Gedichte






Egal wie weit der Weg ist, man muß den ersten Schritt tun.

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.

Der Weg ist das Ziel.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln
Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste
Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste
und Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

Wer andere kennt ist klug, Wer sich selbst kennt ist erleuchtet
Wer andere besiegt ist stark, Wer sich selbst besiegt ist ein Held
Wer genug hat ist reich, Wer Milde will dessen Wille geschieht
Wer seinen Platz nicht leichtsinnig verlässt wird überall seinen Platz finden
Wer sich vom Tod nicht töten lässt lebt ewig.

Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen, fürchte dich nur vor dem Stehenbleiben.

Klage nicht ueber die Finsternis - zuende ein Licht an!

Als du auf die Welt kamst, weintest du, und um dich herum freuten sich alle.
Lebe so, dass, wenn du diese Welt verlaesst, alle weinen und du lächelst.

Ein Stern genügt, um an das Licht zu glauben.

Weicher ist stärker als hart, Wasser stärker als Fels, Liebe stärker als Gewalt.

Nimm dir Zeit um zu Träumen, es ist der Weg zu den Sternen !

Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume,
dem Betrübten ist jede Blume ein Unkraut.

Wenn du einen grünen Zweig im Herzen trägst,
wird sich ein Singvogel darauf niederlassen.

Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.

Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.

Ein vornehmer Mensch tadelt sich selbst, ein gewöhnlicher die anderen.

Die Liebe ist das Gewürz des Lebens. Sie kann es versüßen, aber auch versalzen.

Sei dir bewußt, was du weißt. Was du hingegen nicht weißt, das gib zu. Das ist das richtige Verhältnis zum Wissen.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung